Heimspiele - Doppelabend Tanz

Claudine Ulrich / Emma Skyllbäck

Claudine Ulrich - «Ich muss mal eben raus aus meiner Haut»
Anmeldungen für die 1:1 Begegnung mit Claudine Ulrich nimmt der Vorverkauf entgegen. Weitere Infos unter www.kleintheater.ch/spielplan/spezielles.
Ein Reptil häutet sich, wenn die alte Haut nicht mehr passt. In drei Solowerken schält sich die Tänzerin aus Gedanken, die sie nicht befriedigen, sie einengen, nicht genügen für ihren Seelenfrieden. Gedanken, die um die Themen Norm, Manipulation, Gesetz und Selbstbestimmung kreisen. Claudine Ulrich interessiert sich dafür, den Tanz im urbanen Raum und an unerwarteten Stellen zu inszenieren. Spezialisiert auf Vertikaltanz, tippt sie den Boden um 90 Grad und schlägt der Schwerkraft ein Schnippchen. Ihre Werke haben einen poetischen und surrealistischen Ausdruck, gewürzt mit explosiven Momenten und einer Prise Humor. Neben ihren eigenen Projekten ist sie auch als Choreografin für Theaterprojekte und Musikgruppen tätig. Sie ist auch Coach für fliegende Personen an Theatervorstellungen und Events.

Mehr Infos: www.sardinesauvage.se

Emma Skyllbäck - «Oh, Sister»
In ihrer dokumentarischen und gleichzeitig manifestartigen Performance setzt sich die schwedische Tänzerin Emma Skyllbäck mit dem nach wie vor frappierenden weltweiten Ungleichgewicht der Geschlechter auseinander. Denn – so die programmatische Ansage – das Patriarchat hat ausgedient und mit ihm die schwache Position der Frauen! «Oh, Sister» ist der Versuch, die Hoffnungen und das immense Potenzial aufzuzeigen, die der Entwicklung der Emanzipation innewohnen. Die Performance versteht sich als Akt der Solidarität. Emma Skyllbäck ist ausgebildete Tänzerin und Choreografin. Ihre Ausbildung erhielt sie am Dance New Amsterdam in New York City und an der Iwanson School of Contemporary Dance in München. Unter anderem war sie als festes Mitglied der Tanzkompanie am Theater St. Gallen engagiert. Seit 2014 ist Emma Skyllbäck als freiberufliche Tänzerin in der Schweiz tätig, wo sie, unter anderem, in Stücken von ‹Rotes Velo Tanzkompanie›, Heinz Lieb, Jerome Bel und Irina Lorez, zu sehen ist.


Heimspiele - Das Festival der lokalen Freien Theater- und Tanzszene vom Mo 15.05. bis So 28.05.
Eine Kooperation von Kleintheater Luzern und Südpol in Zusammenarbeit mit ACT Zentralschweiz und Luzerner Theater

Alle Jahre wieder und alle Jahre anders! Für die HEIMSPIELE öffnen Kleintheater und Südpol erneut ihre Räume und präsentieren während zwei Wochen einen Querschnitt aus der lokalen Freien Theater- und Tanzszene. Unter der Federführung von ACT Zentralschweiz entert die Freie Szene zum Abschluss in einem friendly take over für 24 Stunden das Luzerner Theater und bespielt, beschallt, betanzt die heiligen (Stadttheater-)Hallen.

Mehr Infos und das genaue Programm gibt’s Anfang April unter www.kleintheater.ch; www.sudpol.ch; www.luzernertheater.ch

Datum

Preis

CHF 25.00 / 15.00

Vorverkaufsinfo

Vorverkauf:
Bundesplatz 14
6003 Luzern

Tel.: 041 210 33 50

Öffnungszeiten: Mo-Sa, 17-19 Uhr
Sowie 1h vor Vorstellung